Zum Inhalt springen
Startseite » Frau Müller muss weg

Frau Müller muss weg

Die Grafik zeigt ein Foto der klassizistischen Fassade des Landestheaters Eisenach. Darauf steht in schwarzer Schrift: Audiodeskription am Landestheater Eisenach. „Frau Müller muss weg“, 28. April, 18 Uhr, 15. Juni, 19:30 Uhr. Am unteren Bildrand sind die die Logos des Landestheaters, von HörMal Audiodeskription, des Fördervereins, der Wartburg Sparkasse und der Peter Mädler Stiftung abgebildet.

Frau Müller muss weg: Theater mit Audiodeskription in Eisenach

Premiere! Theater mit Audiodeskription in Eisenach: In dieser Spielzeit bietet das Landestheater Eisenach erstmals eine Audiodeskription für blinde und sehbehinderte Gaste an.

Die Vorstellung der Komödie „Frau Müller muss weg“ wird am Sonntag, den 28. April, um 18 Uhr und am Samstag, den 15. Juni, um 19:30 Uhr von HörMal Audiodeskription mit einer Audiodeskription und einer Tastführung begleitet.

Das schreibt das Theater zum Stück:

Elternabend in der Klasse 4b: Die Erziehungsberechtigten sind besorgt. Ihre Kinder sind unkonzentriert, es gibt zu viele Hausaufgaben und die Noten sind schlecht – und das am entscheidenden Punkt ihrer schulischen Karriere. Am Schuljahresende wird sich zeigen, wer den Weg ins Gymnasium schafft oder nicht. Schuld daran ist nicht die fehlende Aufmerksamkeit der Kinder oder der Druck von Zuhause, sondern – da sind sich die Eltern einig – Frau Müller. Aus dem Versuch ein sachliches Gespräch mit der Klassenlehrerin zu führen, wird ein Abend voller Intrigen und Spekulationen, die der verantwortungsvollen Pädagogik der Lehrerin gegenüberstehen.

„Am Elternabend zeigt sich, wie solidarisch eine Gesellschaft wirklich ist und wie sie mit Erfolg und Niederlagen umgeht“ schreibt Lutz Hübner zu seinem Stück. Das mehrfach preisgekrönte Autorenduo Lutz Hübner & Sarah Nemnitz erzählen rasant und mit viel Gespür für Komik und Lebensnähe ein Kammerstück im Klassenzimmer über Leistungsgesellschaft, Verantwortung und Ehrgeiz. Was braucht es für das Lebensglück der Kinder?

Theater mit Audiodeskription in Eisenach für blinde und sehbehinderte Fans: Infos zu Tickets und Ablauf

Zum Ablauf: Eine Stunde vor dem Stück findet eine kostenlose Tastführung statt. Hier geben wir eine Einführung in das Stück und erkunden die Bühne. Melde dich gerne bei uns, wenn du daran teilnehmen möchtest. Die Audio-Geräte und Kopfhörer erhältst du ebenfalls von uns. Wer mag, kann auch seine eigenen Kopfhörer (Miniklinke-Anschluss) mitbringen.

Das Stück dauert etwa 1,5 Stunden ohne Pause.

Wenn du keine Begleitperson hast und die Veranstaltung trotzdem gerne besuchen möchtest, dann melde dich ebenfalls gerne bei uns! Wir versuchen, eine gute Lösung zu finden. Bei Bedarf haben wir mögliche Begleitpersonen in unserem Team, die diesen Abend gemeinsam mit dir besuchen.

Das Landestheater Eisenach ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Ab ZOB/HBF bis Karlsplatz mit den Buslinien 1, 3, 15, 25 oder 190. Ab dem Karlsplatz sind es etwa 5 Minuten zu Fuß. Lass uns wissen, wenn du Unterstützung benötigst. Wir holen dich gerne auch an der Haltestelle ab und bringen dich nach dem Stück wieder dort hin zurück.

Der Ticketpreis für Gäste mit ausgewiesener Sehbehinderung beträgt 16,80 Euro inklusive Begleitperson. Unser Platzkontingent befindet sich in den Reihen 6 und 7. Platzreservierungen außerhalb des Kontingents sind natürlich auch möglich, hier kann der Ticketpreis jedoch abweichen.

Ticketbestellungen nehmen wir gerne direkt entgegen. Du erreichst uns per Mail unter veranstaltungen@hoermal-audio.org oder per Telefon unter 0341-33208860. Wir freuen uns auf dich!

Foto: Pascale Feitner

 

Die Grafik zeigt ein Foto der klassizistischen Fassade des Landestheaters Eisenach. Darauf steht in schwarzer Schrift: Audiodeskription am Landestheater Eisenach. „Frau Müller muss weg“, 28. April, 18 Uhr, 15. Juni, 19:30 Uhr. Am unteren Bildrand sind die die Logos des Landestheaters, von HörMal Audiodeskription, des Fördervereins, der Wartburg Sparkasse und der Peter Mädler Stiftung abgebildet.

Frau Müller muss weg: Theater mit Audiodeskription in Eisenach

Premiere! Theater mit Audiodeskription in Eisenach: In dieser Spielzeit bietet das Landestheater Eisenach erstmals eine Audiodeskription für blinde und sehbehinderte Gaste an.

Die Vorstellung der Komödie „Frau Müller muss weg“ wird am am Sonntag, den 28. April, um 18 Uhr und am Samstag, den 15. Juni, um 19:30 Uhr von HörMal Audiodeskription mit einer Audiodeskription und einer Tastführung begleitet.

Das schreibt das Theater zum Stück:

Elternabend in der Klasse 4b: Die Erziehungsberechtigten sind besorgt. Ihre Kinder sind unkonzentriert, es gibt zu viele Hausaufgaben und die Noten sind schlecht – und das am entscheidenden Punkt ihrer schulischen Karriere. Am Schuljahresende wird sich zeigen, wer den Weg ins Gymnasium schafft oder nicht. Schuld daran ist nicht die fehlende Aufmerksamkeit der Kinder oder der Druck von Zuhause, sondern – da sind sich die Eltern einig – Frau Müller. Aus dem Versuch ein sachliches Gespräch mit der Klassenlehrerin zu führen, wird ein Abend voller Intrigen und Spekulationen, die der verantwortungsvollen Pädagogik der Lehrerin gegenüberstehen.

„Am Elternabend zeigt sich, wie solidarisch eine Gesellschaft wirklich ist und wie sie mit Erfolg und Niederlagen umgeht“ schreibt Lutz Hübner zu seinem Stück. Das mehrfach preisgekrönte Autorenduo Lutz Hübner & Sarah Nemnitz erzählen rasant und mit viel Gespür für Komik und Lebensnähe ein Kammerstück im Klassenzimmer über Leistungsgesellschaft, Verantwortung und Ehrgeiz. Was braucht es für das Lebensglück der Kinder?

Theater mit Audiodeskription in Eisenach für blinde und sehbehinderte Fans: Infos zu Tickets und Ablauf

Zum Ablauf: Eine Stunde vor dem Stück findet eine kostenlose Tastführung statt. Hier geben wir eine Einführung in das Stück und erkunden die Bühne. Melde dich gerne bei uns, wenn du daran teilnehmen möchtest. Die Audio-Geräte und Kopfhörer erhältst du ebenfalls von uns. Wer mag, kann auch seine eigenen Kopfhörer (Miniklinke-Anschluss) mitbringen.

Das Stück dauert etwa 1,5 Stunden ohne Pause.

Wenn du keine Begleitperson hast und die Veranstaltung trotzdem gerne besuchen möchtest, dann melde dich ebenfalls gerne bei uns! Wir versuchen, eine gute Lösung zu finden. Bei Bedarf haben wir mögliche Begleitpersonen in unserem Team, die diesen Abend gemeinsam mit dir besuchen.

Das Landestheater Eisenach ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Ab ZOB/HBF bis Karlsplatz mit den Buslinien 1, 3, 15, 25 oder 190. Ab dem Karlsplatz sind es etwa 5 Minuten zu Fuß. Lass uns wissen, wenn du Unterstützung benötigst. Wir holen dich gerne auch an der Haltestelle ab und bringen dich nach dem Stück wieder dort hin zurück.

Der Ticketpreis für Gäste mit ausgewiesener Sehbehinderung beträgt 16,80 Euro inklusive Begleitperson. Unser Platzkontingent befindet sich in den Reihen 6 und 7. Platzreservierungen außerhalb des Kontingents sind natürlich auch möglich, hier kann der Ticketpreis jedoch abweichen.

Ticketbestellungen nehmen wir gerne direkt entgegen. Du erreichst uns per Mail unter veranstaltungen@hoermal-audio.org oder per Telefon unter 0341-33208860. Wir freuen uns auf dich!

Foto: Pascale Feitner