Zum Inhalt springen
Startseite » Halle an der Saale

Halle an der Saale

Theater mit Audiodeskription in Halle an der Saale: Die Brieffreundschaft. Das Foto zeigt zwei Männer auf einer Bühne. Um sie herum ist eine Art Gestänge aufgestellt, das an kleine Säulen in einem Raum erinnert. Einer der Männer sitzt zentral im Bild auf einem Hocker und hält einen aufgeschlagenen Hefter in den Händen. Der andere sitzt etwas abseits und liest einen Brief. Foto: Paula Reissig

Theater mit Audiodeskription: Die Brieffreundschaft

Schon zum 6. Mal bieten wir gemeinsam mit dem WUK Theater Quartier ein Theaterstück mit Audiodeskription an. Dieses Mal geht es um Brieffreundschaften mit inhaftierten Personen im Stück „Die Brieffreundschaft“ vom Theaterkollektiv „Markus&Markus“. Am 07. April 2024 um 18 Uhr wird das Stück mit einer Audiodeskription (= Hörbeschreibung) aufgeführt. Vor dem Stück planen wir eine Tastführung.

Theater mit Audiodeskription „Die Brieffreundschaft“

Das Theaterkollektiv schreibt zum Stück:

Liebe Programm-Leser*innen, wir freuen uns sehr, euch heute zu schreiben. Wir haben in der zurückliegenden Zeit Brieffreundschaften zu Menschen aufgebaut, die sich im lebenslangen Lockdown befinden – im Gefängnis. Mit ihnen zusammen haben wir an dieser Inszenierung gearbeitet, zu der wir euch heute herzlich einladen. Wir haben euch vermisst.
Herzliche Grüße und passt auf euch auf, euer Markus&Markus Theaterkollektiv

Penthesilea, Judith, Klytaimnestra, Medea, Lady Macbeth. Abend für Abend lassen wir uns von ihren Gewalttaten berieseln und erfreuen uns an Drama, Mord und Totschlag. Wären sie nicht in Reclamheften gefangen, sie wären es wohl im Gefängnis. Dort hat das Markus&Markus Theaterkollektiv für ihr neues Stück die – ganz realen – Protagonistinnen dieses Abends aufgespürt und begonnen ihnen Briefe zu schreiben. Entstanden sind Brieffreundschaften zu Frauen, die wegen Mordes verurteilt wurden. In ihrer unnachahmlichen Form des Dokumentartheaters, das ganz ohne Anspruch auf Realitätstreue auskommt, schaffen Markus&Markus gemeinsam mit ihnen einen Theaterabend, der Fragen nach Menschlichkeit – und nach zweiten Chancen – neu stellt.

Ablauf und Tickets

Vor dem Stück laden wir dich ein, an der kostenfreien Tastführung zur Erkundung von Bühne teilzunehmen. Häufig können wir hier auch kurz mit den Darstellerinnen und Darstellern ins Gespräch kommen. Die Tastführung ist kostenfrei und beginnt um 17:00 Uhr. Das Stück beginnt um 18:00 Uhr und endet gegen 19:45 Uhr.

Das Stück wird im WUK Theater Quartier aufgeführt, Hunde können gerne angeleint mitgebracht werden.

Der Eintrittspreis beträgt nach Wahl: 10, 17 oder 25 Euro. Die höheren Preise unterstützen die Arbeit am WUK-Theater auf freiwilliger Basis. Eine Begleitperson ist für Gäste mit einer ausgewiesenen Sehbehinderung selbstverständlich frei, das WUK Theater Quartiert freut sich aber auch hier über eine kleine Spende. Solltest du die Veranstaltung mit einer Begleitperson besuchen wollen, aber niemanden aus deinem Umfeld finden, dann melde dich gern bei uns. Wir versuchen, eine gute Lösung zu finden. Oft haben wir Personen im Team, die dich gerne begleiten!

Aus aktuellem Anlass möchten wir an dieser Stelle auf die Spendenaktion für das Theater aufmerksam machen. Ende Januar verursachte ein schwerer Einbruch einen Schaden in Höhe von etwa 105.000 Euro. Der Großteil wird von der Versicherung übernommen, jedoch bleibt immer noch ein Restbetrag von etwa 11.000 Euro, der selbst aufgebrachte werden muss. Um die Summe zu stemmen, bittet das WUK um deine Hilfe!

Anmeldungen für die Tastführung und/oder den Vorstellungsbesuch nimmt das WUK Theater Quartier gerne direkt entgegen. Melde dich einfach per Mail unter kontakt@wuk-theater.de oder telefonisch unter 0345 68287277.

Die Adresse des Theaters lautet Holzplatz 7a, 06110 Halle (Saale). Die nächsten Bus-/Bahn-Haltestellen sind: Saline oder Glauchaer Platz. Gerne holen wir dich auch an der Bus-/Bahn-Haltestelle ab und begleiten dich nach dem Stück wieder dort hin.

Bei allen Fragen rund um die Audiodeskription und falls du Unterstützung benötigst, ist auch das Team von HörMal Audiodeskription gerne für dich da! Du erreichst uns unter der Telefonnummer 0341-33208860 oder per Mail unter veranstaltungen@hoermal-audio.org.

Ein Foto zeigt eine Brünette mit gekräuseltem überschulterlangem Haar. Sie hat beide Arme vor dem Körper ausgestreckt, die Hände gefaltet. Zeige- und Mittelfinger sind dabei nach vorn ausgestreckt. Diese Pose erinnert an das Halten einer Waffe. Die Brünette blickt mit ernstem Blick, die Lippen zusammengepresst, leicht zur Seite. Haarsträhnen verdecken einen Teil ihres Gesichts. Foto: WUK Theater Quartier 2023.

ICH BIN JETZT: Szenische Lesung mit Audiodeskription und Musik

Mittlerweile ist es gute Tradition, dass wir gemeinsam mit dem WUK Theater Quartier Veranstaltungen mit Audiodeskription anbieten. Erstmals wird es nun eine szenische Lesung mit Audiodeskription und Musik geben. Am 13. Oktober 2023 um 10 Uhr wird das Stück „ICH BIN JETZT“ mit einer Audiodeskription (= Hörbeschreibung) aufgeführt. Vor dem Stück planen wir eine Tastführung.

Geschichten ukrainischer Frauen

Krieg ist nie nur Männersache. Frauen leiden, heilen, vergeben und lieben im Krieg – und im Exil. Sie müssen Entscheidungen für sich selbst und ihre Familien treffen und dem Verstand folgen, der oft das Gegenteil von dem rät, was das Herz sagt. Hinter jedem persönlichen Kampf steht eine individuelle Geschichte – doch wer erzählt sie?

Die dem Stück zugrunde liegenden Texte bestehen aus Interviews der Journalistin und Autorin Sandy Bossier-Steuerwald, die sie seit 2022 kontinuierlich führt und in einem Blog mit dem Titel Frauen auf der Flucht veröffentlicht. Die so entstandenen Portraits werden von der Dramaturgin und Regisseurin Almut Fischer szenisch eingerichtet und von deutschen und ukrainischen Schauspielerinnen zweisprachig präsentiert. Verbunden wird das mit Improvisationen, Live-Elektronik und Percussionsounds des renommierten Komponisten und Percussionisten Jürgen Grözinger.

Weitere Informationen gibt es unter folgenden Links: www.frauenaufderflucht.de und www.instagram.com/frauenaufderflucht/.

Ablauf und Tickets

Vor dem Stück laden wir dich ein, an der kostenfreien Tastführung zur Erkundung von Bühne und des Vorstellungsraums teilzunehmen. Häufig können wir hier auch kurz mit den Darstellerinnen und Darstellern ins Gespräch kommen. Die Tastführung ist kostenfrei und beginnt um 9:15 Uhr. Die Lesung beginnt um 10 Uhr und dauert bis etwa 11:30 Uhr.

Das Stück wird im WUK Theater Quartier aufgeführt, Hunde können gerne angeleint mitgebracht werden.

Der Eintrittspreis beträgt nach Wahl: 10, 17 oder 25 Euro. Die höheren Preise unterstützen die Arbeit am WUK-Theater auf freiwilliger Basis. Eine Begleitperson ist für Gäste mit einer ausgewiesenen Sehbehinderung selbstverständlich frei, wir freuen uns aber auch hier über eine kleine Spende.

Anmeldungen für die Tastführung und/oder den Vorstellungsbesuch nimmt das WUK Theater Quartier gerne direkt entgegen. Melde dich einfach per Mail bei Mereth Garbe unter mereth.garbe@wuk-theater.de oder telefonisch unter 0345 68287277.

Die Adresse des Theaters lautet Holzplatz 7a, 06110 Halle (Saale). Die nächsten Bus-/Bahn-Haltestellen sind: Saline oder Glauchaer Platz. Gerne holen wir dich auch an der Bus-/Bahn-Haltestelle ab und begleiten dich nach dem Stück wieder dort hin.

Bei allen Fragen rund um die Audiodeskription und falls du Unterstützung benötigst, steht auch das Team von HörMal Audiodeskription unter der Telefonnummer 0341-33208860 oder per Mail unter veranstaltungen@hoermal-audio.org zur Verfügung.

Theater mit Audiodeskription in Halle an der Saale: Die Grafik zeigt einen von Sternen übersäten Nachthimmel. Durch den Nachthimmel fliegt eine Rakete, die wie aus Pappe gebastelt aussieht. Die Rakete zieht einen hellen gelben Lichtstreifen hinter sich her.

Sterntagebücher: Puppentheater mit Audiodeskription

Schon zum dritten Mal gibt es ein Theaterstück mit einer Audiodeskription im WUK Theater Quartier in Halle an der Saale. Dieses Mal etwas ganz Besonderes: Ein Puppentheater mit Audiodeskription. Das Stück wird in Kooperation mit dem Puppentheater Halle gezeigt, unter freiem Himmel im schönen Innenhof des WUK Theater Quartiers. Am 21. Juni 2023 um 20:30 Uhr wird das Stück „Sterntagebücher“ mit einer Audiodeskription (=Hörbeschreibung) aufgeführt. Vor dem Stück gibt es eine Tastführung.

Das Stück

In seinem Ein-Mann-Raumschiff rast Ijon Tichy durch die gähnende, schwarze Leere des Alls. Und er führt Tagebuch. Deshalb wissen wir, wie es ihm gelingt, die Steuerung seines Schiffes zu reparieren, indem er sich verdoppelt und verjüngt. Wie er den galaktischen Frieden gefährdet, weil er den Botschafter einer fernen Galaxie für einen Kaffeeautomaten hält. Wie er sich mit Geschichts- und Menschenoptimierung und vielem anderen herumschlägt und dabei immer Genie und Glückspilz ist, der sich auf sein Glück verlassen kann.

Ablauf und Tickets

Vor dem Stück am 21. Juni 2023 laden wir dich ein, an der kostenfreien Tastführung zur Erkundung von Bühne und Puppen teilzunehmen. Die Tastführung ist kostenfrei und beginnt um 19 Uhr.

Um 20:30 Uhr beginnt das Stück und dauert etwa bis 22 Uhr. Das Stück wird unter freiem Himmel im Hof des WUK Theater Quartiers aufgeführt, Hunde können gerne angeleint mitgebracht werden.

Der Eintrittspreis beträgt nach Wahl: 11,50 oder 23 Euro.

Anmeldungen für die Tastführung und/oder den Vorstellungsbesuch des Puppentheaters mit Audiodeskription nimmt das WUK Theater Quartier gerne direkt entgegen. Melde dich einfach per Mail bei Mereth Garbe unter mereth.garbe@wuk-theater.de oder telefonisch unter 0345 68287277.

Die Adresse des Theaters lautet Holzplatz 7a, 06110 Halle (Saale). Die nächsten Bus-/Bahn-Haltestellen sind: Saline oder Glauchaer Platz. Gerne holen wir dich auch an der Bus-/Bahn-Haltestelle ab und begleiten dich nach dem Stück wieder dort hin.

Das Theater freut sich über eine Anmeldung bis zum Mittwoch, den 16.06.2023.

Bei allen Fragen rund um die Audiodeskription und falls du Unterstützung benötigst, steht auch das Team von HörMal Audiodeskription unter der Telefonnummer 0341-33208860 oder per Mail unter veranstaltungen@hoermal-audio.org zur Verfügung.